Am Sudhaus 2, 12053 Berlin
+49 30 53672911
info@zentralrat-afrikagemeinde.de

Die afrikanische Community ist entsetzt, wütend und geschockt! Schüsse auf das Büro des Bundestagsabgeordneten Dr. Karamba Diaby.

Die afrikanische Community ist entsetzt, wütend und geschockt! Schüsse auf das Büro des Bundestagsabgeordneten Dr. Karamba Diaby.

Briefkopf des ZAGDs

Berlin, den 22.01.2020

Auf das Büro SPD Bundestagsabgeordneten Dr. Karamba Diaby aus Halle wurde in der Nacht zum 15.01.2020 geschossen. Die Scheibe weist Einschüsse auf. Es ist nicht das erste Mal, dass der Abgeordnete Rassismus erfährt.
Alltagsrassismus und rassistische Übergriffe gehören zu den Lebensrealitäten von Menschen afrikanischer Herkunft in Deutschland. Es ist nicht hinzunehmen, dass wir um unser Leben fürchten müssen. Die Regierung muss agieren, es reicht!
Wir fordern die komplette und gründliche Aufklärung des Vorfalles und keine Bagatellisierung der Situation. Wir haben das Recht auf Sicherheit und körperliche Unversehrtheit. Rassistische Übergriffe müssen gezielt strafrechtlich verfolgt werden.
Wir danken Dr. Karamba Diaby für seinen Mut und unterstützen ihn darin, dass er sich nach diesem erneuten Vorfall nicht zurückziehen will aus dem öffentlichen Raum, sondern seine politische Arbeit weiterfortführt.

Der Vorstand des Zentralrats der afrikanischen Gemeinde in Deutschland e.V.